Verwendung von Arctic-Silver 2

Verwendung von Arctic-Silver 2

Vorwort:
Die Wärmeleitpaste Arctic Silver II ist in Overclocker-Kreisen schon lange ein gängiges Produkt, um die effektivste Verbindung zwischen Prozessor und Kühlkörper herzustellen. Der Otto-Normal-Anwender greift jedoch meißt auf das werksseitig vorhandene Klebepad zurück. Ich habe mir die Mühe gemacht, einen kleinen Guide zur Verwendung dieser Paste zu verfassen. Meiner Meinung nach, sollte dieser bebilderte Bericht auch dem jenigen helfen, der noch nie mit einer solchen Paste gearbeitet hat. Ich wünsche gutes Gelingen!

Testkomponenten:
- Prozessor: AMD Athlon 1,4 GHz AYHJA
- Kühler: Tiger Electronics SDA38928BC
- Motherboard: ECS Elitegroup K7S5A

Anwendung am Prozessor:
Wir starten zuerst mit dem Benetzen des Prozessors. Trotz dessen, dass diese Paste nicht stromleitfähig ist, sollte darauf geachtet werden, dass nur der Prozessorkern ( Die ), damit bestrichen wird. Ansonsten können sich Staub und Metallpartikel mit der nicht aushärtenden Paste vermischen und einen Kurzschluß zur Folge haben. Eine Schritt-für-Schritt Erklärung findet Ihr neben den Bildern.

Prozessor benetzen / Bild 1:

  • Prozessorkern von Fett und sonstigen Verunreinigungen befreien
  • Einen kleinen Klecks der Wärmeleitpaste auf die Mitte des Prozessors geben

Prozessor benetzen / Bild 2:

  • Den Klecks Wärmeleitpaste mit einem geeigneten Instrument gleichmäßig dünn auf dem DIE verteilen
  • Aufpassen das nichts auf die Brücken etc. kommt

Prozessor benetzen / Bild 3:

  • Für ein gutes Kühlergebnis ist es wichtig, dass die Schicht dünn und gleichmäßig ist
  • Wenn Ihr alles richtig gemacht habt, dann sollte das Ergebnis ungefähr so aussehen

Anwendung am Kühler:
Nach erfolgreichem Benetzen des Prozessors, wenden wir uns dem Kühlkörper zu, um ihm einer ähnlichen Prozedur zu unterziehen. Da die Luft bekanntlich ein schlechter Wärmeleiter ist, verwenden wir hier die Wärmeleitpaste zum Auffüllen der Kühlkörper Unebenheiten. Die korrekte Behandlung des Kühlers, hat eine wesentlich höhere und schnelleren Wärmeaufnahme zur Folge. Eine genaue Schritt-für-Schritt Erklärung befindet sich neben den Bildern.

Kühler benetzen / Bild 1:
  • Kühlkörper mit Hilfe eines Nagellackentferners von Fett, Verunreinigungen und der bekannten Aluminium-Korrosion befreien.
  • Wer es ganz plan und glänzend haben will, kann die Fläche vor dem Reinigen mit 800er Wasserschleifpapier abziehen.

Kühler benetzen / Bild 2:

  • Einen Klecks der Arctic Silver II Paste auf die Mitte des Kühlkörpers geben.

Kühler benetzen / Bild 3:
  • Den Finger in etwas Kunststoff-Folie einwickeln.
  • Die Paste sorgfälltig in allen Richtungen in die Kühlfläche einpolieren.

Kühler benetzen / Bild 4:
  • Mit einem sauberen und trockenen Tuch über die Kühlfläche fahren.
  • Fertig!

Montage:
Nach dem Behandeln von Prozessor und Kühler, kann mit der Montage auf dem Motherboard begonnen werden. Dazu lassen wir den Clip auf der einen Seite des Sockels einrasten. Danach klappt man den Kühler vorsichtig nach vorne und übt etwas Druck von oben aus, damit dieser nicht verrutscht. Je nach Art des verwendeten Clips ( Sockelbefestigung ), kann man diesen mit bloßen Händen oder mit Hilfe eines Breitschlitz-Schraubendrehers arretieren. Man sollte bei der Montage sehr behutsam und vorsichtig umgehen, vor allem, wenn man einen Schraubendreher verwendet! Eine genaue Schritt-für-Schritt Erklärung befindet sich neben den Bildern.

Kühler Montage / Bild 1:
  • Den Kühler leicht schräg über den Sockel halten.
  • Den Clip auf der Hinterseite des Kühlers sicher einrasten lassen.
  • Den Kühler langsam und ohne zu verrutschen, nach unten klappen.

Kühler Montage / Bild 2:
  • Mit der einen Hand, vorsichtigen Druck auf den Kühler ausüben ( von oben ).
  • Mit der anderen Hand, den Clip mit einem breiten Schlitz-Schraubendreher vorsichtig nach unten drücken, bis dieser sicher eingerastet ist.

Kühler Montage / Bild 3:
  • Wenn Ihr alles richtig gemacht habt, sollte das Ergebnis in etwa so aussehen :*)
  • Fertig!

Überprüfung:
Nach dem Einbau eines Kühlers ( welcher auch das Anstecken des dreipoligen Molex-Steckers an das Motherboard beinhaltet! ), sollte erst überprüft werden, ob dieser nach dem Einschalten auch wirklich funktioniert. Der nächste Schritt, ist die Überprüfung im Bios, welches Ihr mit gedrückter 'Entfernen-Taste' erreicht. Hier gibt es ein Menüpunkt 'Hardwaremonitor', in dem Ihr die Temperatur überprüfen könnt ( siehe Bild unten ). Sind die Werte zufriedenstellend, kann das Betriebssystem gebootet werden. Auch hier empfiehlt sich die Überprüfung der Temperaturwerte mittels Programmen wie: Motherboard Monitor, SiSandra etc. ( siehe Bild unten ).

Überprüfung / Bild 1:

  • Bios durch das Drücken der Entfernen-Taste beim Bootvorgang aufrufen.
  • Temperaturwerte im Menüpunkt Hardware Monitor überprüfen.

Überprüfung / Bild 2:
  • Die Temperaturwerte bei laufendem Betriebssystem mittels Prüfprogramm ( zB. Motherboardmonitor ) überprüfen.
  • Fertig!

Fazit:
Mit Hilfe dieser kleinen Anleitung, sollte es nun auch Anwendern mit wenig Erfahrung gelingen, von den Vorzügen dieser High-End Wärmeleitpaste zu profitieren. Wer sauber arbeitet, hat bei häufigem Wechsel von Prozessor und Kühler, sogar weniger Arbeit, als mit den klebrigen Wärmeleitpads. Außerdem ist die Paste nachweisbar um einiges effektiver. Dieser Guide ist natürlich auch für Arctic Silver 3 geeignet. Viel Spaß!

Link zum Thema:
Arctic Silver [ Hersteller ]

Warnung:
Die Anwendung dieses Guides erfolgt auf eigene Gefahr. Der Verfasser übernimmt keine Haftung für daraus resultierende Schäden.

© www.dirkvader.de